Wenn nachts Lärm vom Estrich ertönt, handelt es sich meistens um einen Marder, der sich eingenistet hat. Marder verstecken sich gerne im Dachboden. Dort können sie grosse Schäden anrichten, indem sie Tunnelgänge in die Dachisolierung graben und die Dämmschicht aushöhlen. Bei Altbauten sind die Dächer häufig nicht isoliert, so finden sie zwischen losen Ziegeln leicht Zugang.

Eingenistete Marder wieder loszuwerden, ist nicht einfach. Wichtig ist es, das Schlupfloch zu finden und zu verschliessen. Wenn ein Marderloch verschlossen wird, sollte das Tier nicht mehr im Dach sein. Denn beim Ausbruchsversuch kann der Marder erneut Schaden verursachen. Bei unseren selbst hergestellten Marderfallen haben wir deshalb eine Einwegtüre kreiert.  Rufen Sie uns an, wenn Sie ein Problem mit einem Marder haben.